Frohe Weihnachten!

Jedes Jahr die gleiche Leier, der gleiche Stress. Wenn ich im Dezember Leute einlade zur Geschäftspräsentation oder einer Veranstaltung dann höre ich nur noch: „Oh mein Gott, vor Weihnachten hab‘ ich da gar keine Zeit mehr! Lass uns im nächsten Jahr darüber reden!“  ??????

Ich frage mich schon, was die Tage ab Mitte Dezember bis 6.1. so stressig macht. Redet euch den Stress doch nicht ein. Bleibt doch entspannt in eurer Mitte. Und vor allem: Legt euch ein Time-Management zu. Was ist gaaaaanz dringend und MUSS heute noch erledigt werden, was kann man auch in den nächsten Tagen erledigen und was muss wirklich vor Weihnachten noch sein! Wieso haben so wenige Leute vor Weihnachten Zeit? Ich glaube, bei vielen findet dieser „Vorweihnachtsstress“ nur in ihren Köpfen statt. Die Aussicht auf zwei aufeinanderfolgende Feiertage stresst schon Wochen im Voraus. Ich empfehle da, geht doch mal aus dem Kopfkino raus, tief durchatmen, langsam gehen und nicht immer rennen, rechtzeitig losfahren zu einem Termin, dann bringt auch der tägliche und bekannte Stau keinen Stress. Nein sagen zum Chef, wenn es heißt, dies und das müsste unbedingt noch raus….. NEIN !!! Davon geht die Welt nicht unter…. aber du vergeudest damit wichtige „lebe-gut-Zeit“. Plane das Essen an Hl. Abend klein und übersichtlich, kaufe rechtzeitig ein, nicht auf den letzten Drücker wenn alle Verplanten noch in den Innenstädten unterwegs sind. Wenn die Zeit trotzdem immer zu wenig ist, schau einfach mal, was man weglassen kann. Muss es denn wirklich Plätzchen backen sein abends bis Mitternacht? Muss es wirklich jedes Jahr ein frischer Tannenbaum sein den man kaufen, schleppen und dekorieren muss und dessen Entsorgung in München jedes Jahr das erste große Problem im neuen Jahr darstellt oder geht auch ein schöner Plastikbaum, der im Keller steht und schnell dekoriert und wieder aufgeräumt ist? Muss es wirklich sein, dass man am ersten Ferientag schon gepackt hat und mit tausenden auf verstopften Autobahnen steht? Müssen wirklich jedes Jahr für jeden noch so weit entfernten Verwandten Geschenke besorgt und verpackt werden, oft nur eine „Kleinigkeit“ für Tante Resi oder Onkel Sep. Aber mit Aufwand verbunden und kaum wertgeschätzt. Überlegt euch einfach, wo ihr Zeit sparen könnt, wo man „lebe-gut-Zeit“ einbauen kann. Muss man wirklich auf jeder Weihnachtsfeier dabei sein und jede Einladung mitmachen?

Ich habe mich diesbezüglich sehr entschleunigt. O.k. es ist natürlich einfacher, wenn man keine Kinder hat die Ansprüche stellen und Erwartungen haben, das gebe ich zu. Dafür habe ich Kunden. Auch da muss man einfach mal NEIN sagen und für sich selbst Zeit blocken. Und nicht noch einen Termin reinschieben und arbeiten bis 21.00 Uhr oder länger. Auch da muss man konsequent sein und die „lebe-gut-Zeiten“ im Kalender eintragen und blocken und ausnahmslos genießen.

In diesem Sinne wünsche ich meinen Freunden und Kunden eine weitgehend entspannte Vorweihnachtszeit und ein wunderbares Fest!